Sie befinden sich hier:
» 
» 
14.09.2012

Facebook: Migration des „gefällt mir“ Buttons und der Mini-Fanpages

Kategorie(n): Facebook Tipps

Unter dem Titel: Wer hat den „gefällt mir“-Button auf meiner Webseite gedrückt? hatte ich im Sommer 2011 beschrieben, wie man über die Nutzung der erweiterten Funktionalität des „gefällt mir“-Button eine Mini-Fanpage, die nur für den Administrator sichtbar ist, anlegen kann. Darüber konnte man a) sehen, wer „gefällt mir“ gedrückt hatte und b) die Fans mit neuen Informationen über den Newsfeed versorgen. Diese Möglichkeit wird es ab 07.November 2012 nicht mehr geben. Neue Mini-Fanpages können schon jetzt nicht mehr angelegt werden. Facebook bietet stattdessen die Möglichkeit an, diese Mini-Fanpage zu einer vollwertigen Fanpage zu migrieren.

Vorgehensweise zur „gefällt mir“ Button Migration

In Ihrer Facebook-App sollten Sie unter Einstellungen »» Fortgeschritten in der Rubrik: „Migration“ die „November 2012 Breaking Changes“ aktiviert haben.

Wenn nicht bereits vorhanden, so ergänzen Sie auf Ihren Webseiten als Meta-Tag die Facebook-AppId, z.B.:

<meta property="fb:app_id" content="FB_App_ID"/>

Belassen Sie auch das Meta-Tag der Facebook-Admins auf der Seite, z.B.:

<meta property="fb:admins" content="USER_ID1,USER_ID2"/>

Aktualisieren Sie danach den Open Graph für Ihre Webseite. Hierzu können Sie den Facebook-Debugger oder die Scapper API verwenden.

Wenn Sie dann Ihre Mini-Fanpage, die nur Sie als Administrator sehen, aufrufen, wird Ihnen ein rotes Fenster mit dem Titel „Migrate Your Page“ eingeblendet.

Dort einfach <<Migrate Page>> drücken und die Mini-Fanpage wird zu einer vollwertigen Fanpage migriert. Ihre Fans werden mit umgezogen und können von dieser neuen Fanpage weiterhin versorgt werden.

Sie sollten dann aber auch diese neue Fanpage vollwertig gestalten, d.h. ein Cover-Photo ergänzen, eine aussagekräftige Info hinterlegen etc.. Natürlich gehört auch dazu, den Link, der hinter dem „gefällt-mir“ Button liegt, auf diese neue Fanpage umzulegen.

Ist die Migration sinnvoll?

Es muss jeder selbst entscheiden, ob er seine Mini-Fanpages zu vollwertigen Fanpages migrieren will. Ich persönlich halte nicht viel davon, dass ich letztendlich pro Blogeintrag eine vollwertige Fanpage hätte. In diesem „mehr“ an Seiten sehe ich keinen wesentlichen Vorteil. Evtl. steht die Fanpage auch aus SEO-Sicht in Konkurrenz zur eigentlichen Blogseite.

Ich persönlich bevorzuge eine einzige Fanpage in Relation zu der gesamten Website. Alle meine Blogeinträge sind sowohl auf der Fanpage verlinkt, als auch über die Website erreichbar. Über beide Seiten kann kommuniziert werden, so dass ich nicht unbedingt den Mehrwert von vielen kleinen Fanpages sehe.

Autor: Mein Name ist Harry Kämpf und ich bin seit vielen Jahren als Projekt Manager im Webumfeld tätig. Auf diesen Erfahrungen basieren die Tipps zur Webseitengestaltung. Ich schreibe gern über Webthemen, nehme aktuelle Trends auf und gebe bei Bedarf kompetente Beratung. Mehr Infos können Sie auf ueber-mich.html nachlesen.

48

Kommentare:

01.Oktober2013

Werter Harry,

ist Ihnen eine Möglichkeit bekannt (die aktuell funktioniert), als Seiteninhaber bzw. Admin die Gefällt mir Button Historie nachzuvollziehen?

beste Grüße

Sebastian

01.Oktober2013

Hallo Sebastian,

bei Fanpages kann man mit FQL die Tabelle page_fan auswerten. Für like-Button auf normalen Webseiten ist mir keine Lösung bekannt.

Gruß Harry